FANDOM


Wie ihr top fit und gesund euren Uni-Alltag meistertBearbeiten

Jeder Student kennt das: Es wird hungrig an der Vorlesung teilgenommen, da es keine Zeit gab, das Essen zuzubereiten. Wohl auch aus Unkenntnis darüber, was alles überhaupt in kurzer Zeit zubereitet werden kann. Abhilfe wird dann häufig durch ein belegtes weißes Brötchen mit Mayonnaise oder einfach einen gezuckerten Kaffee und Schokoriegel geschaffen.

Mit dieser Ernährung wird auf Dauer niemand weder den Uni-Alltag meistern, noch Körper und Geist fit halten können. Doch nun zeigt euch Erst essen dann denken wie´s geht!

Erst essen dann denken zeigt, wie ihr euch zügig, günstig und gesund ernährt! Wir haben optimale Gerichte für den Uni-Alltag gesucht und diese in drei Kategorien eingeordnet: morgens, mittags, abends.

Die erste Mahlzeit morgens...

...heißt bei uns Power-Launch! In max. nur 10 min. muss viel Kraft für den Start in den Tag gesammelt werden.

Wenn die Sonne am höchsten steht, wird der Löffel gezückt:

High Spoon! Mittags wird leichte Kost aufgetischt. Diese sollte vor allem nicht ermüden und nicht länger als 20 min. in der Zubereitung benötigen, da die nächste Vorlesung schließlich bereits wartet.

Am Abend ist der Akku leer!

Der Griff zum Süßem - wie kann man es jemandem verdenken. Doch bei uns heißt es Candy-light Dinner! Gänzlich verzichten müsst ihr nicht. Ganz im Gegenteil: Zuckerzufuhr ist förderlich. Denn so wird rasch das Denken angekurbelt. Doch am besten ist die Kombination. Kohlenhydrate sorgen dafür, dass ihr auch die ganze Lernnacht übersteht! Abends kocht man mit Liebe: lasst euch ruhig 30 min. Zeit.

Initiative ergreifen!

Natürlich wollen wir gemeinsam Rezepte sammeln! Daher gibt es unter jeder Kategorie und auf der Hauptseite eine Kommentarfunktion. Schreibt ganz einfach eure Ideen und wir setzen sie um. Gerne auch über Facebook - die Anbindung steht bereits! Denn: In Gruppen lernt es sich nicht nur besser, es schmeckt auch besser. Guten Post-it!


LunchHsbigCldbig